Benefizkonzert der Bläserphilharmonie

*Förderung der Nachwuchsarbeit der Musikfreunde Urfeld*
Am Samstag, 17. März, 20:00 Uhr, präsentiert die 60 Köpfe zählende Rheinische Bläserphilharmonie das Benefizkonzert “Herr der Ringe” zugunsten der Nachwuchsförderung der Musikfreunde Urfeld und deren Kooperation mit Wesselinger Schulen in der Aula Gartenstraße, Gartenstraße 14.
Die Rheinische Bläserphilharmonie ist ein sinfonisches Blasorchester aus der Region Köln-Bonn. Das Projektorchester hat sich seit der Gründung vor sechs Jahren in zahlreichen Konzerten bereits in der Spitze der Blasorchesterlandschaft NRWs etabliert. Die ausgewählten, hochmotivierten Musiker kommen mittlerweile auch aus den Nachbarregionen Rheinland-Pfalz, Ruhrgebiet und den Niederlanden angereist, um unter der hervorragenden musikalischen Leitung der international renommierten norwegischen Dirigentin Irene Anda auf hohem Niveau zu musizieren. Immer mit dem Ziel, dem Publikum ein hochkarätiges und zugleich unterhaltsames Konzertprogramm zu bieten.
Die Sinfonie Nr. 1 “The Lord of the Rings” (Der Herr der Ringe), nach Motiven von Tolkiens erfolgreichem Romanzyklus, war Johan de Meijs erste große Komposition für ein sinfonisches Blasorchester und bekam 1989 den anerkannten “Sudler Composition Award” in den USA. Die Sinfonie bildet den Schwerpunkt des Konzertprogramms und besteht aus fünf eigenständigen Sätzen, von denen jeder eine Person oder eine wesentliche Episode des Buches beschreibt: Gandalf – Der Zauberer, Lothlorien – Der Elbenwald, Gollum – Sméagol, Journey in the Dark – Wanderung im Dunkeln, Hobbits. Zusätzlich wird die Rheinische Bläserphilharmonie weitere Originalstücke sowie klassische Transkriptionen für sinfonisches Blasorchester interpretieren.
Eintrittskarten zum Preis von 13 Euro, ermäßigt 7 Euro sind bei folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich:
Süße Ecke, Bahnhofstraße 23; Info im neuen Rathaus; Lotto CAP, Hauptstraße 53; Edeka Klein Getränkemarkt, Am Hohen Rain 18; Tabakwaren Clemens, Kronenweg 81 und an der Abendkasse.
Quelle: Stadt Wesseling