News

Kinderkarneval in Urfeld mit viel Programm

Urfeld (dju). So soll Kinderkarneval sein: Von den Kindern, mit den Kindern, für die Kinder.

Dieses närrische Meisterstück ist dem Ortsausschuss Urfeld mit der Kindersitzung in der Mehrzweckhalle bestens geglückt. Eine unüberschaubare Zahl von Indianern, Hexen, Polizisten, Cowboys, aber auch viele Engel, Teufelchen und anders liebevoll verkleidete große und kleine Besucher tummelten sich in der Halle und verfolgten das Programm auf der Bühne.

Dort präsentierten sich alle Urfelder Kindergärten und die Grundschule. Die Kinder aus der Waldsiedlung zeigten dabei, dass Zwerge die Größten seien können, beim Kindergarten Rheinstraße tanzten Engelchen und Teufelchen, die Kindertagesstätte Weidenweg zeigte eine Müll-Modenschau und die Rheinschule begeisterte mit einem fußballerischen Auftritt. Klar, dass bei einer Kindersitzung auch der Kinderprinz nicht fehlen darf.

So fand nicht nur der Urfelder Kinderprinz Timo I. den Weg in die Mehrzweckhalle, sondern auch der Gesamt-Wesselinger Kinderprinz Fabio I. Beide erschienen in großer Gesellschaft. So tanzte das Tanzcorps der Urfelder Prinzengarde beim Auftritt von Timo I. und Fabio I. hatte die Mini-Fähndelschwenker der GroWeKa und sogar Prinz Detlev I. samt Gefolge an seiner Seite.

Ein Liedvortrag von Anne Kuhl und Maike Voosen als Urfelder Spätzchen und Tanzauftritte der Kindertanzcorps KG Kornblumenblau und der Ehrengarde der Stadt Wesseling ergänzten unterhaltsam den Karnevalsnachmittag, durch den Kristina Balija, trotz ihrer jungen Jahre souverän führte. "Leider steht uns Kristina im nächsten Jahr als Sitzungspräsidentin nicht mehr zur Verfügung", bedauert Birgit Mrotzek, Geschäftsführerin des Ortsauschuss Urfeld, diesen beruflich bedingten Rücktritt.

Ebenso schade sei es, so Mrotzek, dass es immer schwieriger sei, engagierte Mitstreiter für den Kinderkarneval in Urfeld zu finden

© Werbekurier